Dienstag, 30. August 2016

Seide-Merino-Shirt und eBook Vorschau

Ich nutze gerade die letzten 2 Semesterferientage meines Mannes (überhaupt, denn nun ist sein Physikstudium wirklich bald vorbei) um weitere eBooks vorzubereiten.

Geplant ist, auf dem Empireschnitt mit Brustabnähern, den ihr schon beim Bolero(-jäckchen) kennen lernen durftet, aufzubauen.

Ein Kleid, mit Kuschelkragen (oder wie hier eben ohne), das auch aus Sweat genäht werden kann und im Winter gut über Legging und Stiefel passt.

Hier habe ich den Rock gekürzt und alle Kanten mit einem Falzgummi eingefasst und teilst damit eingekräuselt.

Da wir noch kein Winter haben, habe ich heute ein wahres Stoffschätzchen angeschnitten.

Die Eigenproduktion von Danisch pur ist ein ganz besonderer Stoff. Ein Seide-Merino-Jersey.

Er wirkt temperaturausgleichend und ist selbstreinigend. Ich habe ihn im Frühjahr für meine Tochter schon zu einem absoluten Traum vernäht. Und habe ihn tatsächlich seither erst etwa 3 mal ausgewaschen. Er riecht absolut nicht.

Der Stoff ist sehr weich und anschmiegsam. Er fällt sehr flüssig und wäre als reiner Unterwäschestoff absolut vergeudet. Auch nach dem halben Jahr hat sich der seidige Schimmer erhalten.


 Und weil gerade die Frage auf Instagram aufkam: Ja, er rutscht von der Maschine, aber ich konnte ihn dennoch  ohne vorstecken, sauber und fehlerfrei verarbeiten. Es ist also keine Zauberei und kein besonders schwer zu verarbeitender Stoff.


Mir wurde der Stoff zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich fand ihn absolut empfehlenswert und kann ihn euch guten Gewissens weiterempfehlen.







Montag, 29. August 2016

AnniNanni Zipfeljacke


Als nächstes eBook haben wir eine Fleecejacke für Kinder geplant. Die Jacke soll über einen Pulli passen und als Übergangsjacke von Sommer zum Winter dienen. 
Die Ergebnisse liebe ich :) Die Jacke ist so schnell genäht und liefert ein so hochwertiges Ergebniss.
Die Kanten sind mit einem Falzgummi eingefasst. Hierbei habe ich schnell bemerkt, dass es riesige Qualitätsunterschiede gibt. 

Die wunderschönen Gummis von Wunderpopo sind leider viel zu schmal um Fleece einzufassen und schaffen es auch nicht die Ärmel einzukräuseln. 

Einzig die sehr breiten und sehr kräftigen Gummis von 1bis3 schaffen ein tadelloses Ergebniss. 
Auch bei Fleece gibt es enorme Unterschiede. Ich habe einen schönen, schweren Baumwollfleece  vernäht, den es bei Michas-Stoffecke gibt. Allerdings zeichnet sich hier bereits Pilling ab. Ich würde ihn dennoch wieder kaufen. 

Für Mathilda habe ich einen Stoff vernäht, den ich zufällig im Frühjahr endeckt hatte und für eine Reitjacke für mich vernäht habe. Beim Reiten stellte sich heraus, dass er extrem winddicht und sehr angenehm zu tragen ist. Ihr findet ihn unter "Scuba" in verschiedenen Dicken.

Die Jacke ist ein einfacher Basisschnitt mit einer Kapuze, die wahlweise mit runder oder Zipfelkapuze genäht werden kann. Die Taschen sind auch absolut anfängergeeignet, da das Schnittmuster dafür nur geteilt und die Kanten eingefasst werden. 

Dass das Fotoshooting nicht ganz so fantastisch lief, sieht man nicht auf den Fotos. Wenn ihr aber wissen wollt, wie es ist ein unmotiviertes und ein überdrehtes Kind gleichzeitig vor der Kamera zu haben, dann schaut kurz auf meiner Facebookseite vorbei.





Sonntag, 28. August 2016

Hurra, wir leben noch

Aus der unangekündigten Sommerpause melden wir uns direkt mit dem ersten Winterteilchen zurück.

Wie eine kleine Eisprinzessin fühlt sich meine Tochter in dem neuem Jersey von Fuchsfamilie
Bei Fuchsfamilie ist nicht nur der Stoff neu, sondern der ganze Shop, samt Logo bekam einen neuen Auftritt.
Zur Feier des Tages findet ihr den Pusteblumenstoff reduziert im neuen Fuchsfamilieshop.

Neu ist auch die Quallität der Fuchsfamiliestoffe. Nicht nur der Stoff ist etwas dicker und fester geworden, er ist nun auch ökotexzertifiziert.
Als Schnittmuster habe ich mein Kuschelkind genommen,
das ihr ebenfalls noch reduziert auf Makerist bekommt.

Ich selbst habe die Sommerpause genutzt um viele neue Schnitte für den Herbst vorzubereiten. 
Neben verschiedenen Mänteln und Jacken, wird es ein Sweatkleid für Damen geben. Und wenn der Winter dann noch nicht vorbei ist, warten noch sehr viel weitere neue Ideen.







Wir haben übrigens den Sommer genutzt um Mathildas Pony wachsen zu lassen. Nun kann ich mich endlich an der Fülle von Flechtfrisuren versuchen. Dafür war aber die Zeit des Wachsenlassend total zottelig und nervig. Als Inspiration für meine Flechtwerke habe ich 

Sweetheart Hairdesign gefunden.... wer kennt sie noch nicht?


Den Stoff habe ich für Werbezwecke erbettelt  zur Verfügung gestellt bekommen.

Viele Grüsse aus der Versenkung

Annika
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...