Samstag, 16. April 2016

Bandagierunterlagen selbernähen

Meine liebe Anna zeigte mir letztens in der Sattelkammer  
wunderschöne selbst genähte Bandagierunterlagen
für das Schimmelchen. 

Kaum der Rede wert, daß ich sofort Feuer und Flamme war, das einmal selbst aus
zu probieren. 

Bei meiner Suche im weiten Netz der UnMöglichkeiten stieß ich auf die Youtuberin 
Badeente, die auf ihrem Kanal allerlei DIY rund ums Pferd zeigt.

Meine Variante der Bandagierunterlagen sind also indirekt an ihre Anleitung angelehnt.
Ich habe lediglich bei meiner Variante rechts auf rechts genäht und anschließend gewendet.
Wie, das zeige ich euch jetzt:

Material: (cm Angaben sind Richtwerte)

Größe für ein Warmblut:  inkl. Nahtzugabe

35,5 x 45,5 cm  Vorderbein
45,5 x 45,5 cm  Hinterbein

Größe für ein Vollblut:  inkl. Nahtzugabe

30,5 x 40,5 cm  Vorderbein
40,5 x 40,5 cm  Hinterbein

Größe für ein Pony:  inkl. Nahtzugabe

25,5 x 35,5 cm  Vorderbein
35,5 x 35,5 cm  Hinterbein



Als Material für die Innenseite eignet sich: Baumwolle, feiner Frottee oder Baumwollfleece

Außenstoff  Baumwoll Webware.

Volumenvlies in der Stärke 100 - 200 g

Garn

***

Die Rechtecke rechts auf rechts auf einander legen. 
Das Volumenvlies auf die Rückseite des Außen- oder Innenstoffes.


Füßchenbreit zusammennähen und an die Wendeöffnung denken. Wenden.
Die Ecken mit einer Stricknadel oder einem Stift ausformen.


Rand absteppen und dabei die Wendeöffnung schließen.


Steppe nun die Mittellinien ab. Ich habe sie mir mit einem Lineal eingezeichnet.
Breite ist variabel. Meine sind 3 cm.


Wenn du fertig bist, sollte alles so aussehen. Durch die Absteppung kann das Vlies nicht mehr
verrutschen und die Bandage schmiegt sich besser um das Pferdebein.


FERTIG!


Und das nun bitte 4 mal!

***

Wie du richtig bandagierst, kannst du dir via Youtube 
auf diesem Kanal von MyHorseDiary
anschauen.


<3-lichst DanniHanni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...