Dienstag, 12. Januar 2016

Spielknete selbstgemacht

Kneten ist eine bei meinen Kinder total beliebte Beschäftigung, stundenlanges selbstvergessenes Kreativsein mit formen, rollen, ausstechen, matschen...

Das sieht dann so aus:


Oder eben so:



Und gerade bei schlechtem Wetter und aufkommender Langeweile ein immerwährendes Ass in meinem  Mamaärmel.
Natürlich könnte man jetzt auch einfach fertige Spielknete kaufen, die sicher auch genauso gut funktioniert, aber oft bedenkliche Zusätze enthält. Also mache ich sie selber, das geht ganz einfach und günstig.
Ich verwende ein altbewährtes Rezept, an dieser Knete durfte ich mich selbst auch schon als Kind austoben. :-)



Zutaten:
400g Mehl
200g Salz
2TL Weinsäure=Weinsteinsäure 
(habe ich mir mal in der Apotheke bestellt und hält schon ewig)
0,4l kochendes Wasser
3EL Öl
evtl. Lebensmittelfarben
(ich verwende hier Farbpulver aus färbenden Lebensmitteln, da möchte ich mich auch noch mit der eigenen Herstellung beschäftigen)

Die Knete ist also theoretisch essbar, wenn auch durch den hohen Salzgehalt sicher nicht schmackhaft, aber das soll sie ja auch nicht.


Zunächst Mehl und Salz abwiegen, Weinsäure zugeben und vermischen.



Dann das kochende Wasser und das Öl hinzugeben und alles verkneten, das lasse ich einfach die Küchenmaschine machen.


Zuletzt kann man noch eine oder verschiedene Lebensmittelfarben unterkneten, bei uns durfte sich in diesem Fall jeder eine Farbe aussuchen, dann wissen sie und ich gleich, wem was gehört und es gibt schonmal einen Grund weniger zum Streiten. Aber auch mit einer ungefärbten Portion wurde schon genauso gerne geknetet.



Die Knete muss in luftdichten Gefäßen aufbewahrt werden, damit sie nicht  austrocknet und ist monatelang haltbar, besonders wenn man sie kühl lagert. Bei uns war der Grund neue zu machen bis jetzt immer, dass sie "trocken" geknetet war.

Sind eure Kinder auch so verrückt nach Knete?

Dann wünsche ich euch viel Spaß beim nachmachen,
MülliFeechen.

Kommentare:

  1. Meine (kleinen) Kinder können sich auch stundenlang mit Knete beschäftigen. Ich mache sie auch immer selbst. Trotzdem Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. Super!!!! Bei uns wird gerade jeden Tag stundenlang geknetet.... Vor allem lila ist sehr angesagt... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ja !!!! Knete geht immer bei uns - vor allem, wenn noch ein bisschen glitzer drüber kommt :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ab wieviel Jahren (Monaten) habt Ihr Eure Kids kneten lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein genaues Alter kann ich jetzt leider garnicht sagen. Auif jeden Fall erst als spielen nicht mehr in den Mund nehmen und ansabbern war. :-) Ich denke der Große war vielleicht schon zwei, die Kleine hat schon eher mitmachen wollen, weil sie es ja beim Großen gesehn hat.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...