Mittwoch, 1. April 2015

Rezension: Bezaubernde Mädchenkleidung zum Selbernähen

"Ohhh wie süß!"  und "Ja das näh´ ich! Total mein Stil.",

seuselte ich vor mich hin, als ich das Schnittmusterheftchen

 
  des Stiebners Verlag durchblätterte.

Schlicht, verspielt, elegant und durch weit fallende Schnitte super kindgerecht gestaltet.

Ich habe lange überlegt mit welchem tollen Teil ich zuerst loslegen möchte, 
denn immerhin bietet das kleine DinA5 große Heftchen 16 Schnitte in Orginalgröße.

Meine Wahl fiel dann auf eine Pumphose
Da ich es nicht lassen kann zu recyclen, bot sich das bei den Bündchen an.
Mein alter Schwangerschaftsrock dürfte Spender sein ;-)

Ich mag breite Bündchen und habe mich bei der Hose auch für eines entschieden.
 
links das Original aus dem Modeheftchen  rechts meine Version mit Blume

 Das Schnittmuster war schnell auf dem Schnittbogen gefunden und abgezeichnet. 
Wählbar von 80-90 cm.


Der Sweat ist innen schön flauschig und wird die Erbsenbeinchen bei diesen April-
temperaturen noch schön wärmen.


Das Heftchen ist in einem stabilen Hochglanzpapier eingeschlagen.
So stört es mich nicht, wenn meine Kleinen auch mal darin stöbern
und mich beratschlagen, was wir als nächstes uuunbedingt
für unsere kleine Jette nähen müssen.


Das Blümchen hab ich nach dieser Anleitung flink selbstgebastelt.



Mein Fazit:

Ich werde auf jedenfall weitere Schnitte nähen, denn 

die Anleitungen sind
  •  einfach
  • verständlich Schritt für Schritt erklärt
  • gut bebildert
  • übersichtlich 
 
und die Schnitte sind 
  • einladend zum Experimentieren 
  • frech
  • zeitlos 
  • schnell umsetzbar
  • genau mein Stil
 
 

Die erste Ausgabe ist bereits vergriffen :-)
Frl. Erbse gefällt es!

DanniHanni

Stoff: Sweet-home
Schnitt: Makiko Asai "Bezaubernde Mädchenkleidung zum Selbernähen"
 
*Dieser Beitrag enthält Werbung* 

Kommentare:

  1. Sieht schön aus. Habe mal eine vielleicht doofe frage. Mich würde interessieren wiedu die Achnittmuster kopierst. Macht ja irgendwie jeder anders. Ich lege das Kopierpapier(von Burda) drunter und dann übertrage ich es dann auf Packpapier.
    Wünsche ein gesegnetes Osterfest!
    Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich leg mir ein dünnes weisses papier oder backpapier auf das schnittmuster und male dann durch. Funktioniert eigentlich sehr gut. Wenn es absolute lieblingsstücke sind, kleb ich das sm auch auf pappe. Dann lebt es längt und ist einfacher auf den stoff zu übertragen :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...