Sonntag, 1. Februar 2015

Baldur der Pirat

Um Pakete aus Deutschland zu empfangen habe ich mir schon vor Langem eine Versandadresse an der nahem Grenze zugetan. Dort habe ich rund um Weihnachten zufällig meine Freundin getroffen, die gerade eine grosse Bestellung Stoff abholte. Da wir ja beide ein leichtes Suchtpotential was Stoff betrifft haben, wurde das Paket sofort geöffnet. Darunter war auch dieser wunderbare Anker-Sternen-Sommersweat. Weil er mir so gut gefiehl, brachte sie mir am Mittag einen halben Meter mit. (Danke)



Herrlich oder?

Natürlich musste ich dazu sofort passenden Stoff kaufen gehen, so einen Vorwand bekommt man ja nicht alle Tage geliefert. 

Erst beim Reinpressen der Druckknöpfe fiel mir wieder ein, dass ich eigentlich richtige Knöpfe verwenden wollte. Nun gut, auch so hübsch.

Der Schnitt ist ein Basic-Ottobre-Teil, dem ich eine Knopfleiste in der Raglannaht verpasst habe. Leider sieht mal diese nun kaum. 


Der Pulli ist absichtlich eine Grösse grösser genäht, denn in der Aktuellen haben meine Kinder einfach viel zu viele Kleider. Er wird trotzdem schon gerne getragen. 

Ich habe heute das erste mal seit (?) sehr langer Zeit frei. Mein Mann ist mit den Kindern und seinen Eltern Skifahren und ich arbeite heute nicht. Es ist herrlich einmal bei Tageslicht und voller Konzentration zu nähen. An solchen Tagen denke ich wehmütig an die Zeit zurück, in der jedes Wochenende noch frei war. Ganz zu schweigen von x Tagen Ferien im Jahr. 

AnniNanni

1 Kommentar:

  1. Der Pulli gefällt mir supergut! Tolle Farben, schöner Schnitt und irgendwie besonders! LG Ingrid (die sich eben heute auch gefragt hat, wann sie jemals wieder am helllichten Tag mal tun kann was SIE will ...)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...