Donnerstag, 27. März 2014

Wolfsjacke

Schon vor Weihnachten gönnte ich mir diesen Wolfstoff von Stoffwelten,   zusammen mit dem passenden Rotkäppchenstoff (zeige ich noch).
Leider bekam ich damals gleichzeitig meine erste Lieferung von Lillestoff und da schnitt dieser hier nicht so gut im Vergleich ab. Die Farben sind nun (nach mehrmaligem Waschen) zwar wirklich noch sehr stark, aber der Stoff ist einfach extrem dünn und labberig. Für solche Futtervorhaben reicht er auf alle Fälle aus, aber für ein einzelnen Shirt wäre er mir nun zu dünn.
Ich hatte auch bereits für meinen älteren Sohn und dessen Freund Jacke und Pullover daraus genäht, aber bisher einfach nicht fotografiert. Nun habe ich es endlich geschafft auch noch etwas für den Kleinsten zu nähen.



Ich habe dazu ein einfaches Raglanschnittmuster aus einer Ottobre genommen, es in der Weite eine Größe Größer ausgeschnitten und nach meiner Wendewestenanleitung dann eine Jacke draus gebastelt.
Sie sitzt wirklich perfekt und ist kuschelig weich. Ich meine in Erinnerung zu haben, dass der geringelte Nicky von Swafing ist und der Fleece ist einfach aus dem Stoffgeschäft hier vor Ort.

Hinten hatte noch diese Stickerei Platz, die ich im Netz kostenlos gefunden habe, sollte ich sie wieder finden, verlinke ich es noch, gerade finde ich sie nicht :(

Die Ohren habe ich nicht per Hand angenäht, sondern einen kleinen Schlitz geschnitten und dann  das Ohr hineingesteckt und wieder zugenäht. Es tut der Passform der Kaputze wirklich keinen Abbruch, zumal sie bei uns eh immer nur Deko ist.

Das Innere Dreieck des Ohres habe ich etwas kleiner geschnitten als das Äußere und dann gedehnt angenäht um einen "echten-Ohreffekt" zu erzielen.


1 Kommentar:

  1. die ist ja toll geworden :-) Super Ideen mit den Ohren und den Tatzen :-)
    LG Hunni&Nunni

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...