Donnerstag, 13. März 2014

Natürlich (und) schön : Haarseife

In der letzten Zeit konnte man von winzig kleinen Plastikartikeln in Zahncremes und Shampoos lesen. Beim Einkauf fiel mir dann des öfteren die Bezeichnung "Polyethylene"  unter Inhaltsstoffe auf. Dazu kommen dann noch mir bekannte Stoffe wie "Parabene" und eine lange Liste von Wörtern, mit denen ich Nichts anzufangen weiß.

Da wir ja bekannt sind, immer alles ein wenig anders zu machen, sah ich diesen Skandal nun endlich wieder als Grund meine Gewohnheit in Sachen Körperpflege zu überdenken.
Durch eine Bekannte wurde ich auf diese Seife aufmerksam:

Savon du midi marseiller Olivenseife 600gr 
 erhältlich für 5,45 Euro

Die Seife bekommt man als einen Block geliefert. Dieser erweist sich unter der Dusche als sehr unhandlich. Deshalb habe ich ihn mit einer haushaltsüblichen Raspel gehobelt und entnehme immer nur ein wenig, um eine Seifenlauge anzusetzen (in einem separaten Schälchen).

Die Lauge lässt sich dann einfach in die Haare einmassieren. Eignet sich auch zur Pflege des restlichen Körpers. Um die Haare von den groben Seifenbestandteilen zureinigen und um ihnen Glanz zuverleihen, spüle ich anschließend meine feuchten Haare mit Apfelessig aus. (Den Essig verdünne ich mir mit Wasser, da ich sehr empfindlich auf die Säure sonst reagiere). Danach nochmal die Haare mit klarem Wasser spülen.

Meine Angst war unbegründet, dass meine Haare danach strähnig aussehen würden oder sogar nach Essig riechen könnten. Den Beweis seht ihr hier. Ich benutze meine Haarseifenmischung nun ca. 1 Woche lang und bin sehr zufrieden. Meine Haare fühlen sich nun fülliger und schwerer an. Davor waren sie eher fusselig und schnittlauchartig.

Eine Flasche verdünntes Essig und die gehobelte Seife



Man kann sich damit doch sehen lassen, oder?
Und weil uns das alle angeht, ab damit zu allen Damen!

<3- lichst  DanniHanni


Kommentare:

  1. Danke für die Aufklärung und den Tipp ;o)))
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tip. Ich habe neulich schon mal darüber nachgedacht, Alternativen zum Haarshampoo auszuprobieren, es aber dann wieder vergessen. Jetzt habe ich mir gerade die Seife bestellt.
    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen
  3. Toll, das freut mich - wenn es eine Hilfe war! Es gibt natürlich noch Alternativen wie Lavaerde oder dergleichen.

    AntwortenLöschen
  4. Das schaut ja echt interessant aus, werden wir auch mal testen :-)

    LG
    Nunni

    AntwortenLöschen
  5. Danke, so etwas suche ich seit kurzem. Hast du noch mehr Ideen, Plastik zu vermeiden?
    Woher hast du die Seife?
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo.
      Also ich habe sie zum Beispiel bei Manufactum gesehen.
      Aber auch Waschbär etc.

      Andere Ideen aus meinem Alltag folgen noch. Lg

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...