Mittwoch, 30. Januar 2013

Windelmäppchen buntgemischt!

Ich hab die Windelmappen ein wenig umgeändert! Es näht halt doch jeder anders, wie wir Beide doch wieder feststellen mussten. Ich habe die Windelmappe nachgenäht, aber mir den Schnitt und die Verarbeitung wieder ganz anders gedacht im Aufbau! Daraus enstanden diese Täschlein :-)
!!!Jetzt im LADEN!!! --------------

Was für MÄNNER

Ich hab mich mal an einen anderen Stoff getraut. Und zwar an den teuren Strickstoff. Sehr anschmiegsam und weich. Eine tolle Qualität. Es ging auch super zum nähen. Ich sollte nämlich unserem Nachbarn einen Schal nähen und da musste ich etwas finden, was zu einem Mann passt. Und da darf es nicht süüüüüß sein :) Im Nähladen fand ich dann diesen tollen Feinstrick. Ich werde meinem Mann auch noch einen nähen. Und aus dem letzten Rest Babystulpen für meinen Tragling! Der Schal kam übrigens sehr gut an. Zitat "Er freute sich wie ein Plätzchen"
Toll für Leute, (wie mich) die nicht stricken können und trotzdem auf Strickware stehen. _Dannihanni_

Alles für mein Püppi

Passend nun zu meinem MeiTai für Puppenmuttis, gibt es nun die Alternative zu den Platsikfantastikwindeln von Babyborn. Und zwar aus Fleece. Mit Klettverschluss und einer Vlieseinlage. Nun können meine Kinder immer wieder ihre Püppchen wickeln und der Klett hält und hält! :) ganz einfach auch zum nachnähen!
--------------

Die Stecknadeln für unterwegs

Unsere Lieblingsbeschäftigung für die Abende, sind ja Unternehmungen mit unseren Freunden. Das heisst für uns meist, man trifft sich zum gemeinsamen Handarbeiten. Das heisst aber auch, alles zusammen packen und rumschleppen. Deshalb sind wir oft bedacht, Lösungen zusuchen unsere Nähsachen, etc. transportsicher zuverstauen. Meine Idee für meine Nähnadeln war nun ein Nadelkissen, welches man zusammenklappen kann und mitnehmen. Entstanden ist dann diese kleine Minitasche mit einem Anhänger! So kann ich meine Nadeln sicher überall mithinnehmen ohne dass das Döschen sich öffnet und alle umherpurzeln!
--------------

Sonntag, 27. Januar 2013

Laden

Seit heute könnt ihr direkt über unseren Blog einkaufen! Es handelt sich hier um einen Dawanda-shop. Für alle, die Dawanda noch nicht kennen - das ist eine Verkaufsplattform für selbstgemachte Sachen. Und ihr müsst euch anmelden um Kaufen zu können. Es lohnt sich allerdings, denn es gibt dort wunderschöne Sachen zu endecken! Bisher sind nur meine Schuhe im Verkauf, aber sobald ich Zeit habe, werde ich auch mal die anderen Nähsachen zum Verkauf anbieten. Wer sie lieber direkt sehen will: Im "Schnapp mi" in Kaisten kann man jeden Mittwoch und Samstag meine Nähsachen kaufen!

Samstag, 26. Januar 2013

Für beste Freunde

Eigentlich will mein Sohn immer alles größer, besser, mehr oder schneller haben als alle anderen. Aber diese Schuhe bilden eine Ausnahme. Denn nun haben er und sein bester Freund sie im Partnerlook und da gibt es kein größer, besser, mehr oder schneller.

 Damit sie die Schuhe in der Spielgruppe aber nicht verwechseln, sind sie eben doch noch ein klein wenig unterschiedlich.
Den Stern gab es noch dazu, damit er Links und Rechts unterscheiden kann. Leider hatte ich nur noch einen. Das war nämlich die Advendskalenderfüllung :) Stoffsticker, machen sich aber auch gut als Applikation.

Donnerstag, 24. Januar 2013

Die Wiege ist gefüllt...

... auch der Strampler und die gepunktete Hose mit dem passende Pulli kamen schon zum Einsatz. Endlich ist unser kleiner Wurm da und all meine genähten Sachen haben nun eine Aufgabe. Außerdem steht es jetzt 3:3 im Babybattle gegen Danni :) und unsere Kopfzeile oben musste von 5,5 Kinder auf 6 geändert werden!

Man glaubt es kaum, aber ich kam trotz Wochenbett schon in den ersten Tagen wieder zum Nähen. Und da er Zuhause geboren wurde, kam ich garnie aus dem Familienalltag raus und alles ging in seinem gewohntem Rhytmus weiter, sodass wir bisher eine wunderschöne ruhige Anfangszeit hatten.

Damit die Großen nun nicht zu kurz kommen, habe ich gestern einen Thomas-Beutel für und mit dem Thomas-Eisenbahn-Fan genäht. Der war aber so einfach und der Thomas-Stoff ist sowas von überhaupt nicht mein Geschmach, dass ich kein Foto von machen werde :)

Und heute, der Thomas-Fan hat mir wieder geholfen Knöpfe zu drücken, kam diese Pixi-Buch-Hülle raus.

Die Pixibuchhüllen, die es schon gibt, fand ich nicht sondlich überzeugend, da man da alle Bücher übereinander stapelt. Darum habe ich mir dieses Mäppchen überlegt und gleich umgesetzt.



Morgen nähe ich noch einen Henkel, den man dann mit Druckknöpfen an der Kopfstütze im Auto befestigen kann, sodass man die Hülle prima auf Autofahrten mitnehmen kann. Die Idee lieferte mir zur Abwechslung mein Mann. Leider erst nach dem Nähen, sodass ich nun improvisieren muss.


Und als kleine Vorschau für morgen verrate ich schonmal, dass ich die Tage auch eine Wimpelkette genäht habe. Dieses mal mit Namen und nicht zum Verkauf. Sie hängt nämlich nun an unserem Haus und verrät, dass der Klapperstorch uns einen kleinen Jungen gebracht hat. Das Foto folgt morgen und gibt dann auch den Namen preis!

Dienstag, 22. Januar 2013

Der Frühling kommt auch noch

Wenn man sich lange genug Stoff anschaut, der einem sooo garnichts zusagen weiss.... irgendwann kommt man dann auf die Idee, was man damit anstellen kann! So erging es mir mit diesem Loop.
Der Stoff war so hauchzart und im modernen Knitterdesign und ich wusste so garnicht, was ich damit anfangen sollte. Da er sich aber so genial anfasst, musste es irgendwas sein, womit man schmusen kann :)

Und was schmust sich besser, wie ein Tuch um den Hals? :) Es sieht dazu auch noch richtig süß aus.

Darüber dürften sich dann zu Weihnachten eine gute Freundin und meine Schwägerin freuen. Also Mädels, ihr seid schon mal gerüstet für den Frühling!

Voller Schal voraus!

--------------

Rock Fenja für kleine Feen

Für meine süße Lotte entstand dieser süße Rock. Schnittmuster aus dem Buch "Klein&oho"

Da ich sehr viel mit diesem süßen Prinzessinenstoff und dem Blümchenstoff nähe, habe ich mir beim Nähen den Namen "Fenja" für diese Serie überlegt! :-)

Der Rock ist super einfach! Wirklich sehr sehr einfach! Ich lade die Anleitung in Kürze hoch!




--------------

5-Minuten Utensilio

Aus der Not entstand diese Idee:

Ein Utensilio für den Hochstuhl meines jüngsten Spross.
Nie hatte ich etwas parat. Ob Feuchttücher, Lieblingsspielzeug oder Lätzchen.
Deshalb kam mir das aussortierte alte Geschirrhandtuch gerade sehr gelegen.
Zwei Bändel mit Metallringen zur Befestigung und Fertig war das Exemplar. Nun hab ich immer alles griffbereit, wenn der kleine Herr etwas möchte!


Eine Anleitung für dieses Ruckzuck-Utensilio folgt in Kürze!
--------------

Donnerstag, 10. Januar 2013

Und noch einer hinterher

Die angekündigte  Dinohose fehlt nämlich  noch.

Das Nähen der Jogginghose ging super schnell und einfach. Das Ausschneiden und Aufapplizieren der Dinos war eine grausame Fummelarbeit und wird sicherlich so schnell nicht wiederholt. Vielleicht sollte ich mir doch mal die Stickmaschinen genauer ansehen.











Diese Schühchen waren ein Kundenwunsch und ich habe ihn liebendgerne umgesetzt. Denn für neue Ideen bin ich immer zu haben. So war die Giraffe von dem Mützenset, dass ich am Nähwochenende genäht habe, Vorbild und das passende Mützenset wurde auchnoch gefertigt. Nun ist der Giraffenstoff wirklich komplett aufgebraucht und ich bin etwas wehmütig. Er hat mir zu gut gefallen.
 

Resteverwertung



 Mein Stoffvorrat neigt sich mal wieder dem Ende zu und ich komme erst morgen ins Stoffgeschäft, deswegen stand heute eine Resteverwertung auf dem Arbeitsplan. Reißverschlüsse habe ich immer massenhaft da, deswegen waren die kleinen Taschen ideal.




Diese, etwas größere Tasche habe ich für mich genäht. Vielleicht auch zum Verschenken an jemand Lieben, auf jeden Fall wird sie nicht verkauft. Dazu ist sie viel zu schön :)! Beim Nähen ist mir aufgefallen, dass diese Kombi noch einen süßen Rock für mein Mäuselinchen abgeben würde. Vielleicht wird daraus die Tage noch etwas, bevor das Baby nun endgültig kommt.

Sonntag, 6. Januar 2013

Schnapp mi


Seit Kurzem verkaufe ich in der Kinderkleiderbörse "Schnapp mi" in Kaisten (Dorfstrasse - nicht zu übersehen) meine Nähsachen.

Neben meinen selbstgemachten Kinderkleidern, Schuhen und Accessiors gibt es dort eine gut sortierte Auswahl an gebrauchten Kinderkleidern und eine kleine Auswahl an neuen Kleidern im dänischem Stil.

Öffnungszeiten:
Mi: 14:00 - 18:00
Sa: 09:00 - 17:00

Ich wurde bisher jedenfalls immer fündig, auch wenn ich eigentlich nichts gesucht habe! :)

Samstag, 5. Januar 2013

Warterei

Es hat auch etwas Gutes an sich, dass das kleine Würmchen noch auf sich warten lässt. So habe ich nämlich jeden Abend noch Zeit etwas für die Kinder zu nähen.

Gestern sind eine Tunika für das Mäuselinchen und eine Dino-Jogginghose für den Großen entstanden, die ich aber noch nicht fotografieren konnte, da sie heute schon angezogen und natürlich ordentlich eingesaut wurden.
Aber ich hatte auch Zeit meine neu erworbene Fähigkeit auszubauen: undzwar Jersey nähen. Es ist mir vorher nie gelungen, bis ich feststellte, dass es einzig und alleine an der Nadel lag. Mit der Jerseynadel waren plötzlich alle Probleme behoben. Hätte ich nie gedacht. Leider muss man den Stoff etwas langsamer nähen, als Baumwolle, aber man kann die wunderschönsten Sachen herstellen.

Zum Beispiel mein Meisterstück: Diesen Strampler für das Würmchen
Ich bin wirklich stolz auf mich. Vor einem Jahr noch wäre das undenkbar gewesen. Also an alle frustrierten Näherinnen: Immer die richtige Nadel verwenden und immer schön mit der Ruhe ;)

Dienstag, 1. Januar 2013

Alle meine Kleider

Ich war die letzten Tage nicht untätig und so sind ein paar Kleidungsstücke für die Kleinen entstanden. Der Gepunktete und der hellgrüne mit den Sternen lagen schon länger herum, mein Großer hatte sie sich einmal ausgesucht und ich kam nie dazu ihm den Pulli zu nähen.
Den fliederfarbenen Babycord und den Frösche-jersey habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen. Und sie lassen sich prima kombinieren.


Das Webband gab es auchnoch zu Weihnachten. Und kaum hatte ich den Stoff in den Händen, kam mir die Idee zu dieser Tunika. Der Schnitt ist eigentlich von Ottobre, ich habe allerdings die Passe und die Ärmel etwas verändert und aus dem Kleidchden eine Tunika gekürzt.



Damit das Warten auf den Kleinsten nicht unendlich lange wird, näh ich ihm einfach ein paar Kleidchen und versuche mir vorzustellen, wie er in diese winz-Hosen hineinpassen soll.

Und den Pulli gab es für den Großen - er steht total auf hellgrün. Das Schnittmuster war wiedermal aus der Ottobre und mit den Raglanärmeln ist es wirklich ruck-zuck genäht. Dieses mal hab ich es eine Nummer größer versucht, aber leider ist es nun doch nocht etwas groß.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...