Samstag, 14. September 2013

Giraffenkleid

Hach, dieser Schnitt aus der aktuellen Ottobre hat es mir angetan. Die ersten Kleider habe ich ja  kurzärmlig genäht, aber nun müssen kuschelige Langarmkleider her.

Sie steht hier übrigens auf dem Dach :)
Beim besticken habe ich irgendwie nicht nachgedacht. Eigentlich wollte ich die Giraffe ursprünglich teilen, so wie es bei dem Stickdesign von EmiOli auch vorgesehen ist, aber als ich das unterteil gestickt hatte, merkte ich, dass das ja mit dem Hals in der Luft, garkeinen Sinn macht... grrr Also habe ich den zweiten Teil einfach drangesetzt, leider hatte ich mir weder die Position den (schon abgemachten) Stickrahmens markiert, noch die Position der unteren Giraffenhälfte.

Najaaa, es hat geklappt. Den Übergang musste ich mit einer Blume kaschieren.

Ich habe dann aus diesem tollen Giraffenstoff noch eine Legging genäht und noch einen Raglanpulli, den man nun nicht sieht. Ich dachte mir, dass das Tildchen dann die Legging und den Pulli ja noch als Schlafanzug anziehen könnte. Macht sie auch und sieht total niedlich darin aus.

Hihi, die Socken passen super dazu, nur hat sie sie verkehrt herum an, die Sohlen nach oben


Die Stoffe habe ich beide Reduziert/als Reststück in der Stoffkiste ergattert und gut verwertet oder?

Jetzt habe ich noch etwas von dem pinken Nicki und bin am überlegen, was ich daraus wohl machen werde.

Seit letzter Woche haben wir dieses komisch Feld an der Seite, womit ihr mit einem klick und Folgen könnt :) ---->

Und ab damit zu Meitlisache

1 Kommentar:

  1. Ist das süß :-) Ein Giraffenkleidchen ist wirklich mal eine ungewöhnliche Idee :-) Bin gerade über die Brigitte Blogs zu dir gekommen, tolle und ungewöhnliche Ideen!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...