Mittwoch, 7. November 2012

Stirnband

Es gibt ja wirklich viel zuviele schöne Stoffe und nachdem man fleißig gearbeitet hat und viel vernäht, bleibt trotzdem ein kleines Stück übrig und man überlegt, was man damit denn noch anfangen könnte.

Als Anregung hab ich hier ein kleines Stirnband, welches man gut zum passenden Kleidchen oder Rock kombinieren kann. Auch super süß zur passenden Tasche :-)


Anleitung:


Man braucht:

zwei Stoffe deiner Wahl Maße 36 x 5 cm  ( + 1 cm Nahtzugabe )
- ich hab mir eine Vorlage aus Pappe ausgeschnitten, die Ecken schrägt man leicht ab

ein dickes Stück Gummi ( 2,5 cm )

Die zwei Stoffe aufeinander legen  - rechts auf rechts!
Den Schnitt aufzeichnen, es langt auf einer Seite - wir fixieren die Stoffe uns mit Nadeln.
Die Maßen unsere Schnitts betragen un also auf der längeren Seite 36 cm und auf der kurzen 5 cm.
Nun schrägen wir die kürzeren Enden ab, dass uns eine Seite von 3 cm bleibt.
(sieht  man am fertigen Band)
Wir nähen die längeren Seiten aneinander und lassen auf beiden Seiten die 3 cm zum Wenden offen.
Den Stoffrand zurückschneiden - Wenden!
In die Öffnung stecken wir nun unser Gummiband und steppen es fest. Am besten 3 mal hin und her nähen.
Nun rundherum steppen. Am anderen offenen Ende genauso verfahren mit dem Gummiband.

Hört sich nun total kniffelig an. Weil man Nähanleitungen einfach nicht besser beschreiben kann.
Einfach mal anschauen! Und dann kommt es wie von selbst!



Bei Fragen, einfach kommentieren! Viel Spaß!

DanniHanni

Kommentare:

  1. Oder statt die Ecken abzuschrägen,kann man diese auch einkräuseln!
    Dazu Nähmaschine auf längeste Stichlänge stellen und die Oberfadenspannung lockern. Achtung: nicht vernähen! Faden lang lassen und durch ziehen an einem Faden (andere Seite festhalten) Stoff einkräuseln.
    Dann wie beschrieben den Gummi hineinstecken und fixieren!
    Sieht vor allem bei dünneren Stoffen gut aus!

    AntwortenLöschen
  2. wie lang ist der Gummi?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...